IFAT 2018: Lösungen, denen Sie vertrauen können

Kuchl, 29.03.2018

Als bedeutende Größe in der Branche der Zerkleinerungstechnik zeigt UNTHA dem Fachbesucher der IFAT, mit welchen Lösungen Abfälle zuverlässig und wirtschaftlich in Wertstoffe umgewandelt werden können. Dabei gibt es gleich mehrere Messeneuheiten zu bestaunen.

Weiterentwicklung der XR-Klasse
Build to perform. Unter dieser Devise erfolgte die Weiterentwicklung der erfolgreichen XR-Klasse, welche für die Aufbereitung von unterschiedlichen Stoffströmen wie Altholz, Gewerbe-, Sperr-, Industriemüll oder Pulperzöpfen ausgelegt ist. Präsentiert wird ein stationärer XR-Zerkleinerer mit neuer Schneidwerksgeometrie, welche für noch höhere Durchsatzleistungen speziell bei der 1-stufigen Aufbereitung von Abfall zu Ersatzbrennstoff sorgt. Darüber hinaus bieten zahlreiche Neuerungen wie etwa eine wartungsarme Sicherheitskupplung oder stärkere Antriebsmotore eine noch bessere Anpassung an die individuellen Kundenanforderungen.

Weiters präsentiert sich UNTHA erstmals bei den VDMA Praxistagen mit der XR mobil-e. Dort können die Vorteile des elektromechanischen Antriebskonzepts bei der 1-stufigen Aufbereitung von Altholz hautnah erlebt werden.

Die QR-Klasse als Maß aller Dinge im Kunststoffrecycling
Wie bereits 2016 ist auch dieses Mal der QR-Hochleistungszerkleinerer für das Recycling von Kunststoffen auf der Messe vertreten. Neu bei der QR-Klasse ist die intelligente Schiebersteuerung IPC. Diese minimiert die Leerlaufzeiten des Schiebers und bewirkt neben einer erhöhten Durchsatzleistung auch einen effizienteren Zerkleinerungsprozess. Ein weiteres Highlight der Maschine ist nach wie vor die patentierte Multifunktionsklappe. Diese kann in zwei Richtungen geöffnet werden, um Störstoffe zu entnehmen, einen Messerwechsel durchzuführen oder den Trichter zu entleeren.

Bewährte Vierwellentechnik für harte Anwendungen
Alle, die nach einem unverwüstlichen „Allrounder“ suchen, kommen an den robusten RS-Klasse-Vierwellern nicht vorbei. Gerade bei schwierigen Anwendungsfällen wie Festplatten, Metallen oder E-Schrott kann diese Maschine ihre Vorteile voll entfalten. Mit der RS150 zeigt UNTHA seinen größten Vierwellenzerkleinerer auf dem Messestand.

Ebenfalls erstmals auf der Messe vertreten ist der neu organisierte UNTHA Lifetime Support. Interessierte Fachbesucher können sich am UNTHA Messestand über die vielen Leistungspakete rund um das Thema Service informieren.

„Diese wichtige Messe ist für uns die optimale Plattform, um einem breiten Publikum unsere Lösungskompetenz und Innovationskraft zu demonstrieren. Jeder Besucher kann sich hautnah von der hervorragenden Qualität unserer Produkte überzeugen sowie Fachinformationen von erfahrenen Sales- und Produktmanagern einholen, die für alle individuellen Zerkleinerungsprobleme immer eine passende Antwort haben“, so Thomas Schmid, Leiter Marktkommunikation.

UNTHA ist in Halle B6, Stand 127 / 226 und bei den VDMA Praxistagen „Biomasse Aufbereitungstechnik“
am Freigelände vertreten.


Pressemitteilung downloaden