UNTHA QR Shredder für RIVERDALE Paper - Division Kunststoff-Recycling

Kuchl, 20.07.2018

Das im Nordosten Englands führende Unternehmen RIVERDALE Paper mit den bestehenden Bereichen Papier-Recycling, Aktenvernichtung und Abfallmanagement setzt zur Erschließung des Segments Kunststoff-Recycling auf die Zerkleinerungstechnik von UNTHA.

RIVERDALE Paper mit Sitz in Gateshead hat sich in kürzester Zeit als führender Anbieter im gesamten Nordosten Englands etabliert. Das Unternehmen arbeitet mittlerweile für einige der größten britischen Handels- und Finanzdienstleistungsunternehmen sowie für die öffentliche Verwaltung. Um den wachsenden Kundenanforderungen gerecht zu werden, hat RIVERDALE neue Geschäftsfelder eröffnet.

UNTHA QR1700 Shredder – die optimale Lösung für die Kunststoffverwertung
Das Team von RIVERDALE Paper war vor die Aufgabe gestellt, effiziente Lösungen zur Verwertung von Kunststoffabfall zu entwickeln. Zu den verarbeitenden Stoffen zählt mitunter Polypropylen, HDPE und recycelbares Material aus der Automobilindustrie. Für diesen Einsatz mit einem wöchentlichen Materialvolumen von etwa fünf Tonnen bietet die QR1700 die perfekten technischen Voraussetzungen. Bei einer Gesamtkapazität von zwei Tonnen pro Stunde zerkleinert sie den Kunststoff zu Partikeln von weniger als 30 mm. Das Outputmaterial kann somit an Wiederaufbereiter für Granulate und Recyclingstoffe verkauft werden. Darüber hinaus kann die QR für verschiedene Kunststoffqualitäten konfiguriert werden. „Die kurze Umrüstzeit der Maschine und die Einfachheit des Vorgangs sind außerordentlich beeindruckend“, so Kevin Brown, stellvertretender Generaldirektor von RIVERDALE. Kevin weiter: „Die QR ist darüber hinaus sehr einfach zu reinigen, wodurch das Risiko einer Kreuzkontamination reduziert wird. Das ist vor allem in Hinblick auf die heute so wichtige Rezyklatqualität von entscheidender Bedeutung.“

Das Recycling von Kunststoffen ist zurzeit ein besonders zentrales Thema. Als Antwort auf die zunehmenden Herausforderungen für die Industrie hat RIVERDALE Ende 2017 den mutigen Schritt in diese Marktnische gemacht. 
„Der Umgang mit Kunststoff ist schwierig, aber trotz der vielen negativen Schlagzeilen rund um das Thema Plastik, bietet dieses Material auch viele Möglichkeiten“, erläutert Kevin. „Uns war daher bewusst, dass wir mit dem Recycling eines ‚Abfallstoffes‘, vor dem viele Unternehmen zurückschrecken, sowohl unseren bestehenden als auch unseren zukünftigen Kunden insgesamt ein Mehr an Service bieten können.“

„Durch die sorgfältige Art und Weise, wie wir Kunststoffe trennen und verarbeiten, können wir zudem höhere Preise erzielen als durch die Produktion von Mischballen“, so Kevin.

Marktlancierung der UNTHA QR im vergangenen Jahr 
Die erste QR in Großbritannien wurde im Herbst 2017 präsentiert. Die bahnbrechende Technologie der QR wurde in der Branche mit großer Begeisterung aufgenommen. Dan Fairest, Sales Manager bei UNTHA UK: „Wir sahen der Präsentation dieser Shredder-Anlage bei der PPMA Show im Oktober mit großer Vorfreude entgegen. Und die Reaktionen der Branche waren überwältigend.“ 

Dan ergänzt: „Das Interesse an dieser Anlage ist nicht zuletzt deshalb so enorm, weil das Thema Plastikmüll derzeit permanent in den Medien präsent ist. China schraubt die Materialqualität nach unten, die Verschmutzung der Meere hat einen gravierenden Höchststand erreicht und sogar der britische Schatzkanzler Philip Hammond bezog sich in seiner Frühjahrsansprache auf die Problematik der steigenden Verwendung von Einwegprodukten aus Plastik. Da sich das Problem jedoch nicht von alleine lösen wird, sind Unternehmen verstärkt auf der Suche nach Kunststoff-Recyclingsystemen, die den wichtigen Anliegen der modernen Industrie gerecht werden.“
„Die QR wurde erfolgreich installiert und entspricht den Leistungsanforderungen voll und ganz. Wir sehen also spannenden Zeiten für Unternehmen wie Riverdale entgegen“, so der Sales Manager mit einem Ausblick in die Zukunft.

UNTHA QR in Zusammenarbeit mit weltweit führenden Recyclingunternehmen entwickelt
Die Entwicklung der QR dauerte 18 Monate. In der Zeit wurde mit weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Abfallverwertung zusammengearbeitet. Das Ergebnis ist eine Anlage, mit der Materialien wie Kunststoff, Folien, gemischte Hartkunststoffe und Verpackungsabfall, sowie Paletten und Holzabfall zur Verwendung als Biomasse zerkleinert werden können. Die Anlage ist bei UNTHA UK in Nordengland zu besichtigen und kann kostenlos getestet werden.
 


Pressemitteilung downloaden